Am 23. und 24. November fand der 11. Kunsthandwerkermarkt zum Advent im Kloster St. Severin im Kaufbeurer Eichwald statt

Kaufbeuren – Der traditionelle Advents-Kunsthandwerkermarkt der Abtei St. Severin fand am Samstag 23.11.2013 und Sonntag, 24.11.2013 jeweils von 11-18 Uhr mit über 30 Kunsthandwerkern der näheren und weiteren Umgebung und klostereigenen Erzeugnissen sowohl in Buden auf dem Gelände der Abtei St. Severin, als auch im Klostergebäude statt. Trotz des nasskalten Novemberwetters fanden überraschend viele Besucher zum 11. Adventmarkt des Klosters St. Severin.
Die koptisch-orthodoxen Mönche vom Kloster in Höxter bereicherten unser Programm mit Produkten aus Ägypten wie z.B. Olivenholzsachen, Rosenöl, Perlmutt und Weihrauch. Neu waren diesmal unter anderen: Mosaikarbeiten und Engel aus Schwemmholz, Früchtebrot, Räucherschalen. Weiter wurden von unseren Kunsthandwerkern angeboten: adventliche Gestecke, Advenstskränze, Keramik, Stoffhüte, Stofftaschen, Schals, Handgenähtes, Handgestricktes, weihnachtliche Seifen, Gedrechseltes aus Holz, Holzschnitzereien, Krippenfiguren, Klosterarbeiten, selbstgemachtes Eingemachtes, Glasschmuck, Glasdesign, Holzdesign, Weihnachtskerzen, Ikonen, Weihrauch, Filzjacken, aus Beeren und Blütenblättern gemalte Bilder, Weihnachtskarten, usw. Für den großen Hunger gab es eine Heiße Theke, dazu Kaffee, Kuchen, gemütliches Beisammensein, Informationsaustausch und am Sonntag um 15 Uhr musikalische Einlagen vom Kaufbeurer Ensemble Sorella, das weihnachtliche, adventliche und andere stimmungsvolle Lieder spielte, was bei den Besuchern und Kunsthandwerkern gut angekommen ist. Selbstverständlich war auch der Klosterladen geöffnet, und die Mönche vom Kloster Sankt Severin waren mit ihren selbst hergestellten Klosterprodukten vertreten: rückfettende Pflanzenölpflegeseifen, Balsame für die Haut, Badesalze, Klosterkräuterlikör, Kräuterprodukte, Starkbieressig und natürlich die Bücher vom Klostereigenen Port-Royal-Verlag. Neu war hier das Buch des Kaufbeurers Werner Friedrich “Gedanken eines werdenden Großvaters”, das es sowohl im Klosterladen zu kaufen gibt, als auch im Internet unter http://www.kloster-manufactur.de. Die Mönche vom Kloster Sankt Severin sagen allen Helferinnen und Helfern ein herzliches “Vergelt’s Gott”, ebenso auch allen, die Kuchen gespendet haben.
Ökumenischen Zisterzienser-Abtei St. Severin, Eichwald 5-7, 87600 Kaufbeuren, Tel. 08341/ 9 08 24 90, oder im Internet unter http://www.abtei-st-severin.de oder http://www.bildungswerk-st-severin.de oder http://www.kloster-manufactur.de

This entry was posted in Artikel zum Kloster St. Severin, Vergangene Veranstaltungen / Märkte / Feste and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.