Häckseln von nachwachsenden Rohstoffen zum Heizen

Klöster sollten immer eine Vorbildfunktion haben. So hat das Kloster Sankt Severin im Januar 2011 eine Holzhackschnitzelheizung beschafft. Zum einen aus Gründen der Nachhaltigkeit, da wir nachwachsende Rohstoffe verwenden (Holz), wodurch sich eine bessere CO2-Bilanz ergibt, zum anderen können wir aus dem eigenen Wäldchen Holz nehmen, wodurch sich die Heizkosten stark senken. Allerdings müssen wir die Geräte, wie Häcksler, Traktor und Anhänger mieten, da wir selbst noch nicht über diese Maschinen verfügen. Dankbar sind wir auch über die Helfer, die uns bei solchen Aktionen unterstützen. Da die Mönchen vom Kloster St. Severin anderen Hilfe geben benötigen sie Unterstützung, um diese Hilfe auch geben zu können.

Wer einen Häcksler, einen kleinen Traktor und einen Auto-Anänger günstig abzugeben hat oder spenden will, meldet sich unter der Telefon-Nr. 08341/9 08 24 90, da wären wir sehr dankbar.

Hier Bilder von den letzten zwei Häckselaktionen Anfang Oktober und Anfang November:

This entry was posted in Artikel zum Kloster St. Severin and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.